TOMTOM Curfer macht Autos smart

TomTom Curfer ODB
TomTom Curfer mit App für iOS und Android

Der TOMTOM Curfer setzt auf die ODB-Schnittstelle in Autos auf, welche sich meist unterhalb vom Lenkrad in Richtung Fahrertür befindet. So erhält man auch mit einem älteren Fahrzeug alle Daten auf das Smartphone und kann sogar sein Auto orten.

TOMTOM Curfer für fast jedes Auto

Schon seit dem Jahr 2001 ist der ODB-Anschluss in neuen PKWs Pflicht. Dieselfahrzeuge mussten spätestens ab 2004 diese Schnittstelle an Bord haben. Meist weiß man als Fahrer gar nichts von diesem unscheinbaren Anschluss, welcher sich irgendwo unterhalb vom Lenkrad befindet. TomTom nutzt diesen ODB-Anschluss nun für smarte Features. Einfach den Curfer anstecken und schon kann man über die App viele Informationen live auf seinem Smartphone erhalten. Besonders bei älteren Fahrzeugen ist das ein spannendes Erlebnis, weil man derlei Features gar nicht für möglich gehalten hätte. Obendrein analysiert der Curfer aber auch den eigenen Fahrstil, trackt die Daten und kann sie für den Nutzer auswerten.

TOMTOM Curfer

TOMTOM Curfer mit App

Gamification und GPS-Ortung

Ca. 80 Euro kostet der kleine TOMTOM Curfer im Handel und ist gewohnt gut verarbeitet. Ich persönlich nutze die Produkte von TomTom gern, weil hier nie an der Qualität gespart wird. Die Produkte funktionieren einfach auch über Jahre. Sieht man immer wieder im Alltag, wenn man ein altes ONE Navi entdeckt, welches auch noch nach mehr als zehn Jahren seinen Dienst verrichtet. Die App zum TOMTOM Curfer gibt es dabei auch für Android und iOS. Es ist nicht nur eine Onboard-Diagnose für die Motorleistung und technische Informationen zum Fahrzeug, sondern macht obendrein auch noch Spaß, weil man bei TOMTOM an die Gamification gedacht hat. Man kann sich so einen Rang erfahren, der Fahrstil wird ermittelt und auch mit Auszeichnungen belohnt. Das ist ziemlich clever gelöst und macht Laune. Das Killerfeature dürfte allerdings die Ortung des eigenen Fahrzeugs darstellen. Ich bewege mein Auto in Hamburg eher selten, da sonst schnell der mühsam erkämpfte Parkplatz weg ist. Da vergesse ich dann gern auch nach fünf Tagen, wo ich die verdammte Karre eigentlich abgestellt habe… . War das jetzt in dieser Seitenstraße? Oder habe ich es doch an der Grundschule versucht? Diese Fragen muss man sich mit dem TOMTOM Curfer nicht mehr stellen. Für mich schon den Anschaffungspreis von ca. 80 Euro wert. Vor allem ist jetzt mein Mazda 3 von 2003 ein wenig smarter!

  • Nachwehen LEL2017
    Die besonders schönen Seiten kommen doch durch die Familie, was für ein Empfang – egal ob Sieger oder Teilnehmer. Ich habe drei echte Fans 😉
  • London Edinburgh London 2017: Eindrücke eines Laien
    Seit drei Wochen bin ich nun wieder aktiv im Job und Familie. Die Eindrücke von LEL2017 sind aber präsent – einige Eindrücke werden erste verarbeitet …
  • n+1 oder eine neue Leidenschaft
    Das Radfahren war schon immer ein Teil von mir, aber die Vielfalt und die Möglichkeiten des Bezugs machen die Liebe zum Rad vielschichtiger, erlebbare …
  • Open Source verstehen, leben
    Aktuell konzentrieren sich viele Menschen in meinem Umfeld eher auf geschlossene Pakete, keine Transparenz und möglichst wenig Mitarbeiter. Weihnachte …
  • Die Bedeutung des Gleichgewichts
    Beim Menschen ist es wie beim Velo, er muss in Bewegung bleiben um das Gleichgewicht zu halten. Albert Einstein am 5. Februar 1930 in einem Brief an s …

Täglich neue News, Infos und Artikel rund um das Thema Smart Home gibt es bei Facebook. Jetzt Fan werden!

7,83 EUR
TomTom Curfer (Dashboard zur Fahrtenbewertung, Erweiterte Fahrzeugdaten, Fahrzeugsuche, Fahrtenanalyse, Auszeichnungen...
16 Bewertungen
TomTom Curfer (Dashboard zur Fahrtenbewertung, Erweiterte Fahrzeugdaten, Fahrzeugsuche, Fahrtenanalyse, Auszeichnungen...
  • Einzigartige Darstellung von Echtzeitinformationen zu Ihrem Fahrstil: Beschleunigung, Kurvenfahren, Bremsverhalten und Leerlauf. CURFER...
  • CURFER liefert Echtzeit-OBD-Daten: Batteriespannung, Abgastemperatur, Kühlwassertemperatur, Luftdruck und vieles mehr sowie eine...
  • Teilen von Daten mit Freunden über soziale Medien. Sammeln und Teilen von Auszeichnungen für den persönlichen Fahrstil.

Seit 2005 im Netz unterwegs und vertraut mit smarten Gadgets. Nutzt dennoch auch noch gern das klassische Festnetz für Gespräche. Vorliebe für den Bereich Smart Home und auch aktiv für das Smart Living Blog von E WIE EINFACH.

You may also like...