Bosch stellt smarte Küchenhilfe Mykie vor – CES 2017

Bosch hatte den Mykie schon auf der IFA 2016 präsentiert, doch er ist auch ein Highlight auf der CES Las Vegas. Der lachende Küchenassistent kann dabei in der Küche nützliche Tipps zum Kochen geben unnd auch über den Inhalt vom Kühlschrank informieren.

Mykie von Bosch auf der CES 2017

Mit dem Mykie hat Hersteller Bosch nicht nur ein smartes Gadget für die Küche präsentiert, sondern vor allem auch ein äußerst sympathisches Design entwickelt. Die „Augen“ und Form lassen ihn gleich sympathisch auf den Nutzer wirken, obgleich es sich hier eigentlich nur um Technik handelt. dabei unterscheidet sich Küchenassistent Mykie aber deutlich von Assistenten wie Amazon Echo, weil er Ratschläge und Infos rund um das Thema Kochen und Küche parat hat. Die smarte Küchenhilfe von Bosch wird dabei über einen Sprachassitenten gesteuert.

Persönlicher Assistent für die Küche: ‚My kitchen elf‘ – kurz Mykie – ist ein Konzept für einen persönlichen Küchenassistenten, der als smarter Gesprächspartner in der Küche bereitsteht. Bedient wird er über die Stimme des Nutzers. Mykie hört ihm zu, beantwortet seine Fragen und unterstützt ihn bei vielen Themen des Alltags – er weiß beispielsweise sofort, was sich gerade im Kühlschrank befindet, wie lange der Kuchen noch im Backofen bleiben sollte und ob am Nachmittag die Sonne scheint. Bequem kann der Nutzer mit dem vernetzten Mykie die gesamte Bandbreite der Home Connect Hausgeräte steuern.

Quelle: Bosch Presse

Täglich neue News, Infos und Artikel rund um das Thema Smart Home gibt es bei Facebook. Jetzt Fan werden!

15,39 EUR
NETATMO Presence, Outdoor Sicherheitskamera mit Erkennung von Menschen, Fahrzeugen und Tieren
209 Bewertungen
NETATMO Presence, Outdoor Sicherheitskamera mit Erkennung von Menschen, Fahrzeugen und Tieren
  • Erkennt und meldet in Echtzeit, wenn sich eine Person auf Ihrem Grundstück befindet, ein Auto in die Einfahrt einbiegt oder ein Tier im...
  • Integriertes intelligentes Flutlicht, das sich anschaltet wenn es gebraucht wird, um dabei zu helfen, unerwünschte Besucher, Autos, Tiere...
  • Wird einfach als Außenlicht installiert.

Seit 2005 im Netz unterwegs und vertraut mit smarten Gadgets. Nutzt dennoch auch noch gern das klassische Festnetz für Gespräche. Vorliebe für den Bereich Smart Home und auch aktiv für das Smart Living Blog von E WIE EINFACH.

You may also like...